Dienstag, 3. Mai 2016

Zotterschoki & Riegersburg

   Wie nützt man nur einen Urlaubstag am besten ?
 
Man kostet sich in der Schokoladen-Manufaktur Zotter durch
und
klettert auf die Riegersburg
über die steilste Stellen.... 
Die Vorfreude war groß!
Kunstwerk am Eingang
...so schlanke Beine nach so viel Schokolade? 
...wir auch !
:-)
alles begann mit der Kakaobohne! 
Maria am ersten - noch sehr bitteren- Schokobrunnen 
Schoki macht schön!! 
ein Nougatbrunnen!
Martina am weißen Reismilchbrunnen....mmmhhh... 
mit dem eigenen Löffel kosteten wir uns durch 
rochen an den verführerischen Düften 
Vanille als Zutat war uns klar 
aber FISCH? Igitt.... 
hier knackten wir uns Stückchen für Stückchen ab und
die Köstlichkeiten schmolzen auf unserer Zunge...
man darf von überall nur wenig nehmen, sonst hält man es nicht bis zum Schluß durch! 
draußen blühte schon der Flieder! 
Unmittelbar neben der Zotter - Manufaktur ist die
RIEGERSBURG 
eine stolze uneinnehmbare Festung mit 484m
ausgebaut von einer unbeugsamen resoluten Frau, der "Gallerin",
Katharina Elisabeth Freifrau von Galler
Blick auf den Klettersteig
Impressionen aus dem Vulkanland 
 
auch HEXEN sind in dieser Gegend.... 
Blumengrüße! 
Martina am 1. Burgtor
Maria vor dem 2. Burgtor
dort zweigt man dann zum Leopold- und Heinrich-Klettersteig ab
der Felsen stammt aus der Tiefe unserer Erde: Basalt! 
tief unten der Ort Riegersburg im Weinhügelland
 
wir genießen die Sonne!
 
der Klettersteig hat den Schwierigkeitsgrad bis C, eine kleine extra Passage ist D
 
immer wieder sieht man die Burg
 
der Quergang unter der Burg
 
 
 
wir schließen die Extrarunde mit der Schwierigkeit D
 und den Heinrich Klettersteig gleich an 
 
über uns die stolze Burg
nun geht es wieder zurück! 
Tolles Wetter! 
 
 
dieser Klettersteig ist super!
Vulkanland-Weinland-Hügelland...ein perfektes Bike-Gebiet!  
...der Ausstieg geht direkt in den Biergarten! 
die Burg ist wirklich extrem gut gesichert gewesen!
 
 
ein lässiger Urlaubstag in der Südoststeiermark!

Keine Kommentare:

Kommentar posten