Sonntag, 25. Juni 2017

Canyoning - Bergrettungsübung im Ritschengraben

Ich dürfte heuer wieder bei der Canyoning-Bergrettungsübung teilnehmen!
Diese führte uns in den Ritschengraben ins Gesäuse.
Langer Zustieg 
An der Einstiegsstelle wird der warme Neopren angezogen 
Kurze Besprechung, bevor es losgeht!
"DIE BERGRETTUNG"
 steht auf den dicken Neoprenanzügen
der Canyoning-Rettungsgruppe
Sepp Fluch und Fluch jr. mit Canyoningleiter-Stv. Manfred Lindtner 
Martin Vasold holt das Seil aus seinem Canyoningrucksack 
 
Der Ritschengraben ist stark verklaust 
 
Es taugt mir, dass ich mitgehen durfte! 
Peter freut sich, dass wir am heißesten Tag des Jahres in kühle Nass gehen!
"Da geht`s runter!"
 
 
 
 
Peter seilt ab
 
 
 
 
 
Mario Jauk ist sehr konzentriert 
Ausbildungsleiter Sebastian Kren 
´
Canyoning-Referent Reini Auer (links) mit Dr. Martin Hasibeter
Martina beim Abseilen 
Martin Schmidt verstaut das Seil professionell 
Fluch jr. pfeift, wenn er das Becken unter dem Wasserfall erreicht 
Michael Kohlhofer-Feichter in Action 
 
Kurze Pause!
Man muss beim Abseilen aufpassen,
weil der Ritschengraben sehr rutschig ist
Michael fertigt Skizzen vom Canyon an,
weil die Bergrettung im Notfall schnell reagieren muss
Es geht über Stock und Stein! 
 
Riesige Baumstämme versperren den Weg!
An einer Abseilstelle 
Echt klass!
Wunderschöner Canyon!
Martin Schmidt beim Abseilen 
Da liegen dicke Stämme im Bachbett! 
 
 
Jetzt wird es eng! 
 
Martin Hahn kommt runter! 
Peter in der Engstelle 
 
Manfred Lindtner 
Martina am Ende des engen Ritschengrabens 
Jetzt wird der Graben weiter!
Es kommen aber noch Abseilstellen
Und es wird sehr warm!  
 
Sebastian Kren in einer Abseilstelle 
 
Peter und Martin Hasibeter 
Sepp Fluch genießt das Sonnenplatzerl  
 Jauki nützt seinen Helm als Duschkopf und gießt sich
literweise kühles Nass über seinen Kopf!
:-)
Sebastian in einer lässigen Rutschstelle ...
...die in einem tiefen Topf endet! 
Martin Schmidt rutscht auch! 
Peter kommt nach!
 
Dr. Willi Ahlsson genießt die kurze Pause 
Auch Manfred Lindtner sonnt sich! 
Die letzten Abseilstellen 
Jauki im letzten Pool 
Peter im Grünen 
Kurze Nachbesprechung 
Martin Hahn und Martin Vasold 
Die Canyoning-Jugend
Wir erreichen dann die Enns
...und schwimmen zurück zum Gasthaus Bachwirt
Peter liebt das Schwimmen
Selfie in der Enns 
Peter nahe der Ennstalstrasse 
Sepp Fluch und Peter in der Enns 
Sepp mit dem tollen Hintergrund des Gesäuses 
Man muss mit den Füssen voraus schwimmen! 
Peter knapp vor dem Bachwirt 
Beim Weidendom im Nationalpark Gesäuse
 
Diese Canyoningtour war eine besondere Tour!
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten